• Telefon

    061 641 15 14

  • Heute geöffnet

    08:00 bis 12:30
    13:30 bis 18:30

  • Adresse

    Baselstrasse 31, 4125 Riehen

Login

Anmelden

* Pflichtfelder

Passwortwiederherstellung

Das Produkt in den Warenkorb gelegt

Vue

Maximale Menge erreicht

icon-error

Dieses Produkt ist nicht verfügbar

icon-error
SUPRADYN Vital 50+ Filmtabletten 30 Stück
SUPRADYN

SUPRADYN Vital 50+ Filmtabletten 30 Stück

Pharmacode: 6773341

27.50 CHF

Verfügbar innerhalb von 24St.

Was ist Supradyn Vital 50+ und wann wird es angewendet?


Supradyn Vital 50+ enthält die wichtigsten Vitamine, essentiellen Mineralien und Spurenelemente sowie Ginseng in ausgewogenen Mengen für Erwachsene im Alter von über 50 Jahren. Vitamine und Mineralien sind lebensnotwendige Substanzen, die dem Organismus mit der Nahrung zugeführt werden.


Sie sind unerlässliche Bestandteile für den Stoffwechsel und für die Regenerierung des Körpers (zum Beispiel für Knochen, Blut, Herz). Spurenelemente sind lebenswichtige Stoffe, die der Organismus in ganz geringen Mengen benötigt. Diese Substanzen sind in der täglichen Nahrung nicht immer in ausreichender Menge enthalten.


Supradyn Vital 50+ wird verwendet bei reduzierter körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, z.B. im Alter, bei Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Erschöpfungszuständen und bei erhöhter körperlicher und geistiger Belastung.


Was sollte dazu beachtet werden?


Wenn Sie eine salzarme Diät einhalten müssen: Da die Brausetabletten etwa 0,2  Natrium enthalten, was einem Natriumgehalt von rund 0,5 g Kochsalz entspricht, sollten Sie die Filmtabletten wählen.


Für Diabetiker: Die Brausetabletten enthalten 0.8 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis. Die Filmtabletten enthalten 0.2 g verwertbare Kohlenhydrate pro Einzeldosis.


Wann darf Supradyn Vital 50+ nicht angewendet werden?


Sie dürfen Supradyn Vital 50+ nicht einnehmen, wenn bereits eine Überversorgung mit Vitamin A und/oder D (eine sogenannte Hypervitaminose) besteht, bzw. wenn Sie gleichzeitig andere Vitamin-A- und/oder -D-haltige Präparate einnehmen, wenn Sie mit Retinoiden (zum Beispiel gegen Akne) behandelt werden. Ebenso dürfen Sie Supradyn Vital 50+ nicht einnehmen, wenn Sie gegenüber einem oder mehreren der Inhaltsstoffe allergisch sind, bei zu hohem Kalziumgehalt des Blutes (Hypercalcämie), oder des Urins (Hyperkalziurie) sowie bei beeinträchtigter Nierenfunktion, oder einer Eisen- und/oder Kupfer-Stoffwechselerkrankung.


Wenn Sie an einer Laktoseintoleranz leiden, dürfen Sie die Filmtabletten nicht einnehmen (sie enthalten Laktose).


Wann ist bei der Einnahme von Supradyn Vital 50+ Vorsicht geboten?


Falls vom Arzt bzw. der Ärztin nicht anders verordnet, sollten Sie die empfohlene Tagesmenge von 1 Brausetablette oder Filmtablette nicht überschreiten. Die Einnahme von sehr hohen Dosen einiger Inhaltsstoffe, insbesondere Vitamin A, Vitamin D, Eisen und Kupfer, kann gesundheitsschädlich sein. Bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Multivitamin- oder Einzelvitaminpräparaten sollten Sie vor dem Gebrauch Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin konsultieren.


Bitte konsultieren Sie zudem vor dem Gebrauch Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie in ärztlicher Behandlung sind, oder andere Medikamente einnehmen, insbesondere solche zur Gerinnungshemmung. Eine Wechselwirkung von Ginseng mit Arzneimitteln, welche die Blutgerinnung hemmen (sogenannte Antikoagulantien, insbesondere Cumarine) kann nicht ausgeschlossen werden.


Patienten mit bekannter Empfindlichkeit für die Bildung von Harn- oder Nierensteinen sollten vor dem Gebrauch Ihren Arzt, bzw. Ihre Ärztin konsultieren.


Wenn Sie Parkinsonmedikamente mit Levodopa einnehmen, sollten Sie vor Gebrauch Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin konsultieren. Falls eine gleichzeitige Verwendung nötig ist, sollte die Einnahme der einzelnen Präparate 2 Stunden auseinanderliegen.


Wenn Sie an einer Phenylketonurie leiden, dürfen Sie die Supradyn Vital 50+ Brausetabletten nicht einnehmen, da diese eine Phenylalanin-Quelle (Aspartam) enthalten.


Wenn Sie Medikamente gegen Magenbrennen (z.B. Antacida), Antibiotika (z.B. Tetrazykline, Fluoroquinolone), Schilddrüsenmedikamente (z.B. Levothyroxin), Medikamente mit Penicillamin, Medikamente gegen Vireninfektionen, Medikamente gegen Herzinsuffizienz (z.B. Digoxin), Blutdruck- und Harntreibende- Medikamente (z.B. Thiazide), Osteoporosemedikamente (z.B.Bisphosphonat) einnehmen, oder Nahrungsmittel mit Oxalsäure (z.B. in Spinat und Rhabarber) oder Phytinsäure (z.B. in ballaststoffhaltigen Vollkornprodukten) essen, sollten Sie einen Abstand von 2 Stunden zur Einnahme mit Supradyn Vital 50+ einhalten.


Hinweis für Diabetikerinnen und Diabetiker: Ginseng kann den Blutzucker-Spiegel senken.


Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie



  • an anderen Krankheiten leiden,

  • Allergien haben

  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!


Darf Supradyn Vital 50+ während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?


Supradyn Vital 50+ ist nicht zur Verwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit gedacht. Die Verwendung von Ginseng während der Schwangerschaft wurde bisher nur ungenügend untersucht. Auf den Gebrauch von Supradyn Vital 50+ sollte während der Stillzeit verzichtet werden.


Wie verwenden Sie Supradyn Vital 50+?


Die Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst, die Filmtabletten werden am zweckmässigsten während einer Mahlzeit, unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. 1 Brausetablette oder 1 Filmtablette täglich ist vollauf genügend, sofern Ihnen der Arzt bzw. die Ärztin nicht eine andere Dosis verordnet. Supradyn Vital 50+ dürfen Sie in der empfohlenen Dosierung auch über längere Zeit einnehmen.


Das Arzneimittel ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren bestimmt.


Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.


Welche Nebenwirkungen kann Supradyn Vital 50+ haben?


In der empfohlenen Dosierung sind auch bei monatelangem Gebrauch keine ernsten Nebenwirkungen beobachtet worden. Folgende Nebenwirkung kann gelegentlich bei der Einnahme von Supradyn Vital 50+ auftreten: es kann zu einer geringfügigen Gelbfärbung des Urins kommen, die jedoch völlig harmlos und auf den Gehalt von Vitamin B2 (Riboflavin) zurückzuführen ist.


Folgende Nebenwirkungen können auftreten: allergische Reaktionen (mit Symptomen wie z.B.: Ausschlag, Nesselsucht, Ödeme, Juckreiz, Atembeschwerden, Beschwerden im Gastrointestinaltrakt, Herz-Kreislaufprobleme), anaphylaktischer Schock (starker Blutdruckabfall). Bei einer allergischen Reaktion muss die Behandlung abgebrochen und ein Arzt, eine Ärztin aufgesucht werden. Weitere Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Nervosität, Herzrasen, Herzschwäche, Unruhe, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung und Hautreaktionen sein.


Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.


Was ist ferner zu beachten?


Die Brausetabletten und Filmtabletten sind bei Raumtemperatur (15–25 °C) und gut verschlossen zu lagern.


Das Arzneimittel ist ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren und darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.


Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.


Was ist in Supradyn Vital 50+ enthalten?


12 Vitamine


Vitamin A (Retinolpalmitat, 400 µg) 1333 IE


Vitamin B1 (Thiaminhydrochlorid) 2,1 mg


Vitamin B2 (Riboflavin) 2,4 mg


Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid) 3 mg


Vitamin B12 (Cyanocobalamin) 1,5 µg


Vitamin C (Ascorbinsäure) 90 mg


Vitamin D3 (Cholecalciferol, 5 µg) 200 IE


Vitamin E (alpha-Tocopherol, 22 IE) 15 mg


Biotin (Vitamin H) 75 µg


Folsäure 300 µg


Nicotinamid 18 mg


Pantothensäure 6 mg


 


8 Mineralien, Spurenelemente und Ginseng


Calcium 160 mg


Magnesium 120 mg


Eisen 5,6 mg


Iod 60 µg


Kupfer 1 mg


Mangan 1,4 mg


Selen 28 µg


Zink 6 mg


Ginseng 50 mg (standardisiert, 5% Ginsenoside)


Hilfsstoffe:


Brausetabletten: Aromastoffe, Vanillin, Süssstoff: Aspartam.


Filmtabletten: Lactose, Farbstoff: Kupferkomplexe der Chlorophylle (E 141).

Swissmedic-genehmigte Patienteninformation

Supradyn® Vital 50+

Bayer (Schweiz) AG

Was ist Supradyn Vital 50+ und wann wird es angewendet?

Supradyn Vital 50+ enthält die wichtigsten Vitamine, essentiellen Mineralien und Spurenelemente sowie Ginseng in ausgewogenen Mengen für Erwachsene im Alter von über 50 Jahren. Vitamine und Mineralien sind lebensnotwendige Substanzen, die dem Organismus mit der Nahrung zugeführt werden.

Sie sind unerlässliche Bestandteile für den Stoffwechsel und für die Regenerierung des Körpers (zum Beispiel für Knochen, Blut, Herz). Spurenelemente sind lebenswichtige Stoffe, die der Organismus in ganz geringen Mengen benötigt. Diese Substanzen sind in der täglichen Nahrung nicht immer in ausreichender Menge enthalten.

Supradyn Vital 50+ wird verwendet bei reduzierter körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, z.B. im Alter, bei Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit, Erschöpfungszuständen und bei erhöhter körperlicher und geistiger Belastung.

Was sollte dazu beachtet werden?

Für Diabetiker: 1 Brausetablette enthält 0.8 g, 1 Filmtablette enthält 0.2 g verwertbare Kohlenhydrate. Sowohl die Film- als auch die Brausetabletten sind trotzdem für Diabetiker geeignet.

Wann darf Supradyn Vital 50+ nicht eingenommen werden?

Sie dürfen Supradyn Vital 50+ nicht einnehmen, wenn bereits eine Überversorgung mit Vitamin A und/oder D (eine sogenannte Hypervitaminose) besteht, bzw. wenn Sie gleichzeitig andere Vitamin-A- und/oder -D-haltige Präparate einnehmen, wenn Sie mit Retinoiden (zum Beispiel gegen Akne) behandelt werden. Ebenso dürfen Sie Supradyn Vital 50+ nicht einnehmen, wenn Sie gegenüber den Wirkstoffen oder einem der Hilfsstoffe gemäss Zusammensetzung allergisch sind, bei zu hohem Kalziumgehalt des Blutes (Hyperkalzämie), oder des Urins (Hyperkalziurie) sowie bei beeinträchtigter Nierenfunktion, oder einer Eisen- und/oder Kupfer-Stoffwechselerkrankung.

Wenn Sie an einer Laktoseintoleranz leiden, dürfen Sie die Filmtabletten nicht einnehmen (sie enthalten Laktose).

Supradyn Vital 50+, Brausetabletten enthalten Sojaöl. Sie dürfen nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Erdnüssen oder Soja sind.

Wann ist bei der Einnahme von Supradyn Vital 50+ Vorsicht geboten?

Falls vom Arzt bzw. der Ärztin nicht anders verordnet, sollten Sie die empfohlene Tagesmenge von 1 Brause- oder Filmtablette nicht überschreiten. Die Einnahme von sehr hohen Dosen einiger Inhaltsstoffe, insbesondere Vitamin A, Vitamin D, Eisen und Kupfer, kann gesundheitsschädlich sein. Bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Multivitamin- oder Einzelvitaminpräparaten sollten Sie vor dem Gebrauch Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin konsultieren.

Bitte konsultieren Sie zudem vor dem Gebrauch Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie in ärztlicher Behandlung sind, oder andere Medikamente einnehmen, insbesondere solche zur Gerinnungshemmung. Eine Wechselwirkung von Ginseng mit Arzneimitteln, welche die Blutgerinnung hemmen (sogenannte Antikoagulantien, insbesondere Cumarine) kann nicht ausgeschlossen werden.

Hinweis für Diabetikerinnen und Diabetiker: Ginseng kann den Blut-Glukose-Spiegel senken.

Patienten mit bekannter Empfindlichkeit für die Bildung von Harn- oder Nierensteinen sollten vor dem Gebrauch Ihren Arzt, bzw. Ihre Ärztin konsultieren.

Wenn Sie Parkinsonmedikamente mit Levodopa einnehmen, sollten Sie vor Gebrauch Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin konsultieren. Falls eine gleichzeitige Verwendung nötig ist, sollte die Einnahme der einzelnen Präparate 2 Stunden auseinanderliegen.

Dieses Arzneimittel enthält 220.6 mg Laktose pro Filmtablette, 168 mg Maltitol pro Brausetablette, sowie 4.5 mg bzw. 9.14-10.85 mg Saccharose pro Film- bzw. Brausetablette. Bitte nehmen Sie Supradyn Vital 50+ erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden. Dieses Arzneimittel enthält 346 mg Sorbitol und 40 mg Aspartam pro Brausetablette.

Aspartam ist eine Quelle für Phenylalanin. Es kann schädlich sein, wenn Sie eine Phenylketonurie (PKU) haben, eine seltene, angeborene Erkrankung, bei der sich Phenylalanin anreichert, weil der Körper es nicht ausreichend abbauen kann.

Wenn Sie Medikamente gegen Magenbrennen (z.B. Antacida), Antibiotika (z.B. Tetrazykline, Fluoroquinolone), Schilddrüsenmedikamente (z.B. Levothyroxin), Medikamente mit Penicillamin, Medikamente gegen Vireninfektionen, Medikamente gegen Herzinsuffizienz (z.B. Digoxin), Blutdruck- und harntreibende Medikamente (z.B. Thiazide), Osteoporosemedikamente (z.B. Bisphosphonat) einnehmen, oder Nahrungsmittel mit Oxalsäure (z.B. in Spinat und Rhabarber) oder Phytinsäure (z.B. in ballaststoffhaltigen Vollkornprodukten) essen, sollten Sie einen Abstand von 2 Stunden zur Einnahme mit Supradyn Vital 50+ einhalten.

Wenn Sie eine salzarme Diät einhalten müssen: Supradyn Vital 50+ enthält 0.94 mg Natrium pro Filmtablette, d.h. sie sind nahezu natriumfrei, bzw. 232 mg Natrium pro Brausetablette entsprechend 11.6% der von der WHO für einen Erwachsenen empfohlenen Tagesmenge von 2 g. Bei Patienten, die eine kochsalzarme Diät befolgen, empfiehlt sich daher die Verwendung der Filmtablette anstelle der Brausetablette.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Supradyn Vital 50+ während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Supradyn Vital 50+ ist nicht zur Verwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit gedacht. Die Verwendung von Ginseng während der Schwangerschaft wurde bisher nur ungenügend untersucht. Auf den Gebrauch von Supradyn Vital 50+ sollte während der Stillzeit verzichtet werden.

Wie verwenden Sie Supradyn Vital 50+?

Die Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst, die Filmtabletten werden am zweckmässigsten während einer Mahlzeit, unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. 1 Brause- oder 1 Filmtablette täglich ist vollauf genügend, sofern Ihnen der Arzt bzw. die Ärztin nicht eine andere Dosis verordnet. Supradyn Vital 50+ dürfen Sie in der empfohlenen Dosierung auch über längere Zeit einnehmen.

Das Arzneimittel ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren bestimmt.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Supradyn Vital 50+ haben?

In der empfohlenen Dosierung sind auch bei monatelangem Gebrauch keine ernsten Nebenwirkungen beobachtet worden. Folgende Nebenwirkung kann gelegentlich bei der Einnahme von Supradyn Vital 50+ auftreten: es kann zu einer geringfügigen Gelbfärbung des Urins kommen, die jedoch völlig harmlos und auf den Gehalt von Vitamin B2 (Riboflavin) zurückzuführen ist.

Folgende Nebenwirkungen können auftreten: allergische Reaktionen (mit Symptomen wie z.B.: Ausschlag, Nesselsucht, Ödeme, Juckreiz, Atembeschwerden, Beschwerden im Gastrointestinaltrakt, Herz-Kreislaufprobleme), anaphylaktischer Schock (starker Blutdruckabfall). Bei einer allergischen Reaktion muss die Behandlung abgebrochen und ein Arzt, eine Ärztin aufgesucht werden. Weitere Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Nervosität, Herzrasen, Herzschwäche, Unruhe, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung und Hautreaktionen sein.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15-25°C) lagern. Vor Feuchtigkeit schützen. Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Hinweise

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Supradyn Vital 50+ enthalten?

Wirkstoffe

12 Vitamine

Wirkstoff

Brausetablette

Filmtablette

Menge

Vitamin A

Retinolpalmitat

Retinolpalmitat

1333 IE

Vitamin B1

Thiaminhydrochlorid als Monophosphathiaminchlorid

Thiaminhydrochlorid als Thiaminnitrat

2,1 mg

Vitamin B2

Riboflavin als Riboflavinphosphat-Natrium

Riboflavin

2,4 mg

Vitamin B5

Pantothensäure als Calciumpantothenat

Pantothensäure als Calciumpantothenat

6 mg

Vitamin B6

Pyridoxinhydrochlorid

3 mg

Vitamin B12

Cyanocobalamin

Cyanocobalamin

1,5 µg

Vitamin C

Ascorbinsäure

Ascorbinsäure als Calciumascorbat-Dihydrat

90 mg

Vitamin D3

Cholecalciferol

Cholecalciferol

200 IE

Vitamin E

RRR-Alpha-Tocopherol als all-rac-Alpha-Tocopherolacetat

15 mg

Vitamin H

Biotin

75 µg

(Vitamin B9

Folsäure

300 µg

Nicotinamid

Nicotinamid

18 mg

8 Mineralien, Spurenelemente und Ginseng

Wirkstoff

Brausetablette

Filmtablette

Menge

Calcium

Calcium als Calciumcarbonat, Calciumglycerolphosphat und Calciumpantothenat

Calcium als Calciumcarbonat, Calciumpantothenat und Calciumascorbat-Dihydrat

160 mg

Magnesium

Magnesium als Magnesium-Monohydrogenphosphat-Trihydrat und schweres Magnesiumoxid

Magnesium als Magnesiumstearat und schweres Magnesiumoxid

120 mg

Eisen

Eisen als Eisenlactat-Dihydrat

Eisen als Eisenfumarat

5,6 mg

Iod

Iod als Kaliumiodid

60 µg

Kupfer

Kupfer als Kupfergluconat

Kupfer als Kupfersulfat

1 mg

Mangan

Mangan als Mangansulfat-Monohydrat

1,4 mg

Selen

Selen als Natriumselenit

28 µg

Zink

Zink als Zinkcitrat-Trihydrat

6 mg

Ginseng

Ginseng-Trockenextrakt

50 mg

Hilfsstoffe

Brausetabletten: Trinatiumcitrat, Zitronensäure wasserfrei, Maltodextrin, Maltitol 168 mg, Sorbitol 346 mg(E 420), Polysorbat 60, Betacarotin(E160(a)), Natriumascorbat, Passionsfruchtaroma, Orangenaroma, Natriumchlorid, Aspartam 40 mg (E 951), Acesulfam-Kalium, Povidon K30, Crospovidon, Natriumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat, Mannitol (E421), Polysorbat 80, Simeticon, Saccharosepalmitat, Kokusnussöl, arabisches Gummi, Saccharose (9.14-10.95 mg), Siliciumdioxidanhydrid, DL-alpha-Tocopherol (E307), Gelatine, Glycerol, Maisstärke, modifizierte Maisstärke, Sojaöl 0.056 mg, Natrium 232 mg.

Filmtabletten: Fischgelatine, Talk, Mannitol (E421), Lactose 6 mg(wasserfrei),  Hypromellose, Povidon K30, Croscarmellose-Natrium, Macrogol 6000, Hydroxypropylcellulose, Titandioxid (E 171), Kupfer-Chlorophyllin (E141), Saccharose 4.5 mg, Maisstärke, Maltodextrin, Natriumascorbat, mittelkettige Triglyceride, Siliciumdioxidanhydrid, modifizierte Maisstärke, Natrium 0.94 mg.

Zulassungsnummer

57288, 54749 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Supradyn Vital 50+? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Brausetabletten: Packung zu 30 und 45.

Filmtabletten: Packungen zu 30 und 90.

Zulassungsinhaberin

Bayer (Schweiz) AG, 8045 Zürich.

Diese Packungsbeilage wurde im Juni 2021 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Swissmedic-genehmigte Fachinformation

Supradyn® Vital 50+, Brausetabletten/Filmtabletten

Bayer (Schweiz) AG

Zusammensetzung

Wirkstoffe

Brausetabletten:

Retinoli palmitas, cholecalciferolum, RRR-alpha tocopherolum ut int-racalpha-tocopherylis acetas, thiamini hydrochloridum ut monophosphothiamini chloridum, riboflavinum ut riboflavinum natrii phosphas, pyridoxini hydrochloridum, cyanocobalaminum, nicotinamidum, acidum folicum, acidum pantothenicum ut calcii pantothenas, biotinum, acidum ascorbicum.

Calcium ut calcii carbonas et calcii glycerophosphas et calcii pantothenas, magnesium ut magnesii monohydrogenophosphas trihydricus et magnesii oxidum ponderosum, ferrum ut ferrosi lactas dihydricus, iodum ut kalii iodidum, cuprum ut cupri(II) d-gluconas, manganum ut mangani sulfas monohydricus, selenium ut natrii selenis, zincum ut zinci citras trihydraticus, Ginseng extractum siccum.

Filmtabletten:

Retinoli palmitas, cholecalciferolum, RRR-alpha tocopherolum ut int-rac- alpha-tocopherylis acetas, thiamini hydrochloridum ut thiamini nitras, riboflavinum, pyridoxini hydrochloridum, cyanocobalaminum, nicotinamidum, acidum folicum, acidum pantothenicum ut calcii pantothenas, biotinum, acidum ascorbicum ut calcii ascorbas dihydricus.

Calcium ut calcii carbonas et calcii pantothenas et calcii ascorbas dihydricus, magnesium ut magnesii stearas et magnesii oxidum ponderosum, ferrum ut ferrosi fumaras, iodum ut kalii iodidum, cuprum ut cupri sulfas, manganum ut mangani sulfas monohydricus, selenium ut natrii selenis, zincum ut zinci citras trihydricus, Ginseng extractum siccum.

Hilfsstoffe

1 Brausetablette enthält:

Natrii citras dihydricus, acidum citricum, maltodextrinum, maltitolum 168 mg, sorbitolum 346 mg (E420), polysorbatum 60, betacarotenum (E160(a)) natrii ascorbas, Passionsfruchtaroma, Orangenaroma, natrii chloridum, aspartamum 40 mg (E951), acesulfamum kalicum, povidonum K30, crospovidonum, natrii carbonas, natrii hydrogencarbonas, mannitolum (E421), polysorbatum 80, simeticonum, sacchari monopalmitas, cocis oleum, acaciae gummi, saccharum (9.14-10.85 mg), silica colloidalis anhydrica, alpha-tocopherolum (E307), gelatina, glycerolum, maidis amylum, amylum modificatum, sojae oleum partim hydrogenatum 0.056 mg, natrium 232 mg.

1 Filmtablette enthält:

Pisces quoque gelatina, talcum, mannitolum (E421), lactosum anhydricum 220.6 mg, hypromellosum, povidonum K30, carmellosum natricum conexum, macrogolum 6000, hydroxypropylcellulosum, titanii dioxidum (E 171), chlorophyllinum cupro-natricum (E141), saccharum 4.5 mg, maydis amylum, maltodextrinum, natrii ascorbas, triglycerida media, silica colloidalis anhydrica, amylum modificatum, natrium 0.94 mg.

1 Brausetablette enthält 0.8 g, 1 Filmtablette enthält 0.2 g verwertbare Kohlenhydrate. Sowohl die Film- als auch die Brausetabletten sind trotzdem für Diabetiker geeignet.

Darreichungsform und Wirkstoffmenge pro Einheit

1 Filmtablette/Brausetablette enthält:

12 Vitamine

Wirkstoff

Brausetablette

Filmtablette

Menge

Vitamin A

Retinolpalmitat

1333 IE

Vitamin B1

Thiaminhydrochlorid als Monophosphothiaminchlorid

Thiaminhydrochlorid als Thiaminnitrat

2,1 mg

Vitamin B2

Riboflavin als Riboflavinphosphat-Natrium

Riboflavin

2,4 mg

Vitamin B5

Pantothensäure als Calciumpantothenat

Pantothensäure als Calciumpantothenat

6 mg

Vitamin B6

Pyridoxinhydrochlorid

3 mg

Vitamin B12

Cyanocobalamin

Cyanocobalamin

1,5 µg

Vitamin C

Ascorbinsäure

Ascorbinsäure als Calciumascorbat-Dihydrat

90 mg

Vitamin D3

Cholecalciferol

Cholecalciferol

200 IE

Vitamin E

RRR-Alpha-Tocopherol als all-rac-Alpha-Tocopherolacetat

15 mg

Vitamin H

Biotin

75 µg

Vitamin B9

Folsäure

300 µg

Nicotinamid

Nicotinamid

18 mg

 

8 Mineralien, Spurenelemente und Ginseng

Wirkstoff

Brausetablette

Filmtablette

Menge

Calcium

Calcium als Calciumcarbonat, Calciumglycerolphosphat und Calciumpantothenat

Calcium als Calciumcarbonat, Calciumpantothenat und Calciumascorbat-Dihydrat

160 mg

Magnesium

Magnesium als Magnesium-Monohydrogenphosphat-Trihydrat und schweres Magnesiumoxid

Magnesium als Magnesiumstearat und schweres Magnesiumoxid

120 mg

Eisen

Eisen als Eisenlactat-Dihydrat

Eisen als Eisenfumarat

5,6 mg

Iod

Iod als Kaliumiodid

60 µg

Kupfer

Kupfer als Kupfergluconat

Kupfer als Kupfersulfat

1 mg

Mangan

Mangan als Mangansulfat-Monohydrat

1,4 mg

Selen

Selen als Natriumselenit

28 µg

Zink

Zink als Zinkcitrat-Trihydrat

6 mg

Ginseng

Ginseng-Trockenextrakt

50 mg

Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten

Supradyn Vital 50+ ist angezeigt:

  • bei verminderter körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, besonders bei Personen über 50 Jahren,
  • bei allgemeinen Ermüdungs- und Erschöpfungszuständen, Konzentrationsschwäche,
  • bei einseitiger oder mangelhafter Ernährung sowie zur Vorbeugung und Behandlung altersbedingter Vitamin- und Mineralstoffmangelzustände.

Dosierung/Anwendung

Für alle Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten gilt:

1 Brausetablette oder Filmtablette täglich, oder nach Vorschrift des Arztes oder der Ärztin.

Die Brausetabletten werden in einem Glas Wasser aufgelöst. Die Filmtabletten werden unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit während einer Mahlzeit eingenommen.

Supradyn Vital 50+ ist nicht zur Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren bestimmt.

Kontraindikationen

Supradyn Vital 50+ sollte nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder einem der Hilfsstoffe gemäss Zusammensetzung. Ferner sollte Supradyn Vital 50+ nicht angewendet werden bei vorbestehender Hypervitaminose A und/oder D, bei Hyperkalzämie, bei schwerer Hyperkalziurie und bei Niereninsuffizienz, bei gleichzeitiger Einnahme anderer Vitamin-A- und/oder -D-haltiger Präparate, bei Eisen- und/oder Kupfer-Stoffwechselerkrankungen, sowie während einer systemischen Therapie mit Retinoiden.

Supradyn Vital 50+, Brausetabletten enthalten Sojaöl. Sie dürfen nicht eingenommen werden, wenn Patienten eine Überempfindlichkeit gegenüber Soja oder Erdnüsse haben.

Die Filmtabletten enthalten Laktose und sollten deshalb bei Laktoseintoleranz nicht eingenommen werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmassnahmen

Die empfohlene Dosierung soll nicht überschritten werden. Die Einnahme von sehr hohen Dosen einiger Inhaltsstoffe, insbesondere von Vitamin A, Vitamin D, Eisen und Kupfer, kann gesundheitsschädlich sein.

Bei gleichzeitiger Einnahme von anderen Multivitamin- oder Einzelvitaminpräparaten, der synthetischen Vitamin A Isomere Isotretinoin und Etretinat, oder von Beta-Karoten, ist vor dem Gebrauch von Supradyn Vital 50+ ein Arzt oder Apotheker, bzw. eine Ärztin oder Apothekerin zu konsultieren. Das gleiche gilt für Patienten, welche in ärztlicher Behandlung sind oder andere Medikamente einnehmen, insbesondere solche zur Gerinnungshemmung.

Hinweis für Diabetikerinnen und Diabetiker: Ginseng kann den Blut-Glukose-Spiegel senken.

Da Calcium, Vitamin C und Vitamin D die Bildung von Harn- oder Nierensteinen beeinflussen können, ist bei der Verwendung von Supradyn Vital 50+ bei Patienten mit Nephrolithiasis oder Urolithiasis Vorsicht geboten.

Supradyn Vital 50+ enthalten 40mg Aspartam pro Brausetablette eine Phenylalanin-Quelle. Patienten mit Phenylketonurie sollten die Brausetabletten daher nicht einnehmen.

Supradyn Vital 50+ enthält 220.6 mg Lactose pro Filmtablette. Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, völligem Lactase-Mangel odereiner Glucose-Galactose-Malabsorption sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden

Supradyn Vital 50+ enthält 4.5 mg bzw. 9.14-10.85 mg Saccharose pro Filmtablette bzw. Brausetablette. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose/Galactose-Intoleranz, einer Glucose-Galactose-Malabsorption oder einer Sucrase-Isomaltase-Insuffizienz sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden.

Supradyn Vital 50+ Brausetabletten enthalten 168 mg Maltitol pro Brausetablette. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz sollten dieses Arzneimittel nicht anwenden.

Supradyn Vital 50+ Brausetabletten enthalten 346 mg Sorbitol pro Brausetablette. Die additive Wirkung gleichzeitig angewendeter Sorbitol (oder Fructose) -haltiger Arzneimittel und die Einnahme von Sorbitol (oder Fructose) über die Nahrung ist zu berücksichtigen. Der Sorbitolgehalt oral angewendeter Arzneimittel kann die Bioverfügbarkeit von anderen gleichzeitig oral angewendeten Arzneimitteln beeinflussen.

Supradyn Vital 50+ enthält 0.94 mg Natrium pro Filmtablette, d.h. sie sind nahezu natriumfrei, bzw. 232 mg Natrium pro Brausetablette entsprechend 11.6% der von der WHO für einen Erwachsenen empfohlenen Tagesmenge von 2 g. Bei Patienten, die eine kochsalzarme Diät befolgen, empfiehlt sich daher die Verwendung der Filmtablette anstelle der Brausetablette.

Interaktionen

Für einzelne Inhaltsstoffe wurden mögliche Interaktionen in der Literatur berichtet.

Präparate, welche Calcium, Magnesium, Eisen, Kupfer oder Zink enthalten, können mit oral eingenommenen Antacida, die Magensäure-Sekretion unterdrückenden Medikamenten, Antibiotika (Tetracykline, Fluoroquinolone), Levodopa, Levothyroxinen, Thyroxinen, Biphosphaten, Penicillaminen, Trientine, Digitalis, antiviralen Wirkstoffen und Thiazid-Diuretika interagieren. Falls eine gleichzeitige Verwendung nötig ist, sollte die Einnahme der einzelnen Präparate 2 Stunden auseinanderliegen.

Eine Wechselwirkung von Ginseng mit Antikoagulantien des Cumarin-Typs kann nicht ausgeschlossen werden (Abschwächung der Cumarin-Wirkung).

Da die Calcium-Absorption durch Oxalsäure (enthalten in Spinat und Rhabarber) und Phytinsäure (enthalten in ballaststoffhaltigen Vollkornprodukten) inhibiert werden kann, wird davon abgeraten Supradyn Vital 50+ innerhalb von zwei Stunden rund um das Essen von entsprechenden Lebensmitteln einzunehmen.

Pyridoxin (Vitamin B6) beschleunigt auch in niedrigen Konzentrationen die periphere Metabolisierung von Levopoda, wodurch die dopaminerge Wirkung von Levopoda bei der Behandlung von M. Parkinson antagonisiert wird. Dem kann man durch die Kombination mit einem Decarboxylase-Inhibitor entgegenwirken.

In vitro-Untersuchungen mit hohen Konzentrationen von Ginsengextrakt bzw. Ginsengsaponinen ergaben Hinweise auf mögliche Interaktionen mit CYP P450-Isoenzymen, deren klinische Relevanz jedoch nicht ausreichend untersucht ist.

Schwangerschaft/Stillzeit

Supradyn Vital 50+ ist nicht zur Verwendung während Schwangerschaft und Stillzeit gedacht.

Schwangerschaft

Die Verwendung von Ginseng während der Schwangerschaft wurde bisher nur ungenügend untersucht. Als Vorsichtsmassnahme sollte daher auf den Gebrauch von Supradyn Vital 50+ während der Schwangerschaft verzichtet werden.

Stillzeit

Ob Ginseng und seine Metaboliten in die Muttermilch übergehen ist nur ungenügend untersucht worden. Daher kann ein Risiko für das gestillte Kind nicht ausgeschlossen werden. Daher sollte auf den Gebrauch von Supradyn Vital 50+ in der Stillzeit verzichtet werden.

Fertilität

Der Einfluss von Supradyn Vital 50+ auf die Fertilität wurde nicht untersucht.

Wirkung auf die Fahrtüchtigkeit und auf das Bedienen von Maschinen

Supradyn Vital 50+ hat keinen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit oder die Fähigkeit, Maschinen zu bedienen.

Unerwünschte Wirkungen

Die Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe wurden spontan berichtet. Die Häufigkeit kann in dem Fall nicht zuverlässig bestimmt werden.

Definition der Häufigkeitsangaben: «Sehr häufig» (≥1/10), «häufig» (<1/10, ≥1/100), «gelegentlich» (<1/100, ≥1/1000), «selten» (<1/1000, ≥1/10'000), «sehr selten» (<1/10'000).

Erkrankungen des Immunsystems

Allergische Reaktion, anaphylaktische Reaktion, anaphylaktischer Schock. Die Symptome können Urtikaria, allergisches Asthma, allergische Ödeme und Angioödeme, Rötung, Bläschen und Pruritus beinhalten und die Atmungswege, den Gastrointestinaltrakt, sowie das kardiovaskuläre System betreffen. Es wurden auch schwere Nebenwirkungen wie anaphylaktische Reaktionen berichtet, welche zu kardiorespiratorischen Notfällen führen können. Bei einer allergischen Reaktion muss die Behandlung abgebrochen und ein Arzt, eine Ärztin aufgesucht werden.

Psychiatrische Erkrankungen

Selten: Unruhe.

Erkrankungen des Nervensystems

Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Nervosität.

Herzerkrankungen

Selten: Herzrasen, Herzschwäche.

Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Abdominale Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung, verfärbter Stuhl.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautgewebes

Selten: Hautreaktionen.

Erkrankungen der Nieren und der Harnwege

Eine eventuelle Gelbfärbung des Urins ist auf das in Supradyn Vital 50+ enthaltene Vitamin B2 (Riboflavin) zurückzuführen und ist völlig harmlos.

Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von grosser Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdacht einer neuen oder schwerwiegenden Nebenwirkung über das Online-Portal ElViS (Electronic Vigilance System) anzuzeigen. Informationen dazu finden Sie unter www.swissmedic.ch.

Überdosierung

Bei bestimmungsgemässem Gebrauch gibt es keinen Hinweis, dass Supradyn Vital 50+ zu einer Überdosierung führen kann.

Alle bekannten Fälle von Überdosierung von Vitaminen und Mineralstoffen sind mit der gleichzeitigen Einnahme von hoch konzentrierten Einzel- oder Multivitaminpräparaten assoziiert. Eine akute oder chronische Überdosierung kann eine Hypervitaminose A und D, eine Hyperkalzämie, sowie Eisen- und Kupfer-Toxizität auslösen.

Unspezifische Anfangssymptome wie abrupt einsetzende Kopfschmerzen, Verwirrung, gastrointestinale Störungen (Verstopfung, Diarrhö, Übelkeit, Erbrechen) können ein Indikator für eine akute Überdosierung sein.

Eine Überdosis an Vitamin C (>15 g) kann bei Patienten mit einer Störung der Glukose-6-Phosphatase-Dehydrogenase zu einer hämolytischen Anämie führen.

Eigenschaften/Wirkungen

ATC-Code

A11AA03

Wirkungsmechanismus

Supradyn Vital 50+ ist ein Multivitamin- und Mineralienpräparat, das zwölf Vitamine in Kombination mit acht Mineralien und Spurenelementen sowie Ginseng enthält.

Der Vitamingehalt ist auf die europäischen Empfehlungen für die tägliche Nährstoffzufuhr abgestimmt und liegt im Bereich von 50 bis 215% der empfohlenen Tagesdosis. Für die Mineralien und Spurenelemente wurden Dosierungen von 20 bis 100% der empfohlenen Tagesdosis gewählt. Ginseng wurde in einer Konzentration beigegeben, die im therapeutischen Bereich liegt und der üblichen Zufuhr entspricht.

Im Alterungsprozess kommt es zu physiologischen Veränderungen, welche den Bedarf an verschiedenen essentiellen Nährstoffen beeinflussen. Damit verbunden sind vielfältige physiologische, psychische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen, die sich auf den Ernährungszustand auswirken. Ernährungserhebungen bei betagten Menschen haben gezeigt, dass offener Vitamin- und Mineralstoffmangel eher selten zu beobachten ist, dass hingegen Fehlernährung und damit verbundene subklinische Mangelzustände häufig auftreten.

Pharmakodynamik

Mit Supradyn Vital 50+ wurden keine pharmakodynamischen Studien durchgeführt.

Klinische Wirksamkeit

Keine Angaben vorhanden.

Pharmakokinetik

Mit Supradyn Vital 50+ wurden keine pharmakokinetischen Studien durchgeführt.

Absorption

Keine Angaben vorhanden.

Distribution

Keine Angaben vorhanden.

Metabolismus

Keine Angaben vorhanden.

Elimination

Keine Angaben vorhanden.

Präklinische Daten

In der empfohlenen Dosierung sind die Bestandteile von Supradyn Vital 50+ frei von toxischen Effekten.

Sonstige Hinweise

Inkompatibilitäten

Es sind keine Inkompatibilitäten bekannt.

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Besondere Lagerungshinweise

Bei Raumtemperatur (15-25 °C) lagern. Vor Feuchtigkeit schützen. Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Zulassungsnummer

54749, 57288 (Swissmedic).

Zulassungsinhaberin

Bayer (Schweiz) AG, 8045 Zürich.

Stand der Information

Juni 2021

Loader